Dorst & Bachtler: Blauer Spätburgunder 2009

Muss guter Spätburgunder teuer sein? Die Frage soll mit diesem hier verneint werden. Denn es gibt ihn, den guten, saftigen Spätburgunder der moderaten Preisklasse. Das 2009er Exemplar vor uns: Toptrauben, maischevergoren, 8 Monate im großen Holzfass ausgebaut. Spätburgunder zeigt unter den roten Sorten wohl am deutlichsten, welche Sorgfalt der Winzer ihm in Weinberg und Keller angedeihen lässt, und deshalb ist auch das Qualitätsspektrum bei ihm mit am weitesten. Guter Spätburgunder zeichnet sich aus durch feine Fruchtigkeit, Charme, zarte Struktur und Bekömmlichkeit.

Herkunft: Buntsandsteinverwitterungsböden am Haardtrand. Analyse: 13,3%vol. alc; 5,3 g/l; Gesamtsäure; 0,5 g/l Restzucker. Lagerfähigkeit: bis 5 Jahre; Flaschenzahl: 2000 à 75cl. Trinkempfehlung: 13-16°C, (keinesfalls zu warm) zu Kalbshaxe sicher eine gute Wahl, doch auch zu Pasta, Ragouts, Käse oder Wild sehr passend.